2012

Vom 12.04 bis zum 20.04.2012 weilte in Polen die 9. Austauschgruppe aus unserer Partnerschule in Nordrhein-Westfalen. Das waren folgende Schüler:

1. Aline Vette

2. Denis Fabrizius

3. Jana Ritter

4. Artem Kapiza

5. Kim Noami Hempelmann

6. Paulina Witkowski

7. Marie Claire Steffen

Die deutsche Schülergruppe betreute Volker Hegemann.

Gastgeber für die deutsche Gäste waren Schüler unserer Schule:

1. Betel Anna

2. Czernia Marcin

3. Gawlak Anna

4. Swacha Filip

5. Szewc Klaudia

6. Wiatrowska Agata

7. Za³ucka Katarzyna

8. Dziura Pawe³

Programm des Aufenthalts in Polen bereiteten unsere Deutschlehrer: I LO: Monika Cis³o, Anna Kozio³ und Antoni Rejman vor. Sie betreuten auch beide Gruppen in Polen.

Das Hauptthema des diesjährigen Austausches war „Massenmedien in Polen und in Deutschland“

Zuerst besichtigten die polnischen und die deutschen Schüler Krakau. Im Krakauer Theater „Groteska“ nahmen sie an den Integrationswerkstätten teil.

In unserer Schule hospitierten sie den Unterricht. Sie lernten, wie man Umfragen vorbereitet, wie man Reportagen schreibt und diskutierten über die Rolle der Massenmedien in der gegenwärtigen Welt. Während der Tagesfahrt nach Rzeszów besuchten sie das Studio vom „Fernsehen Rzeszów“.

Die polnische Gruppe während des Aufenthalts in Deutschland: vom 5.06 bis zum 13.06.2012 betreuten die Deutschlehrer: Anna Kozio³ und Antoni Rejman.

Im Programm des Austausches in Deutschland waren u.a. Besichtigung der Städte Bielefeld und Braunschweig, Kennenlernen der Bertolt-Brecht-Gesamtschule in Löhne, Treffen mit den deutschen Journalisten und Diskussion über das Polen-Bild in Deutschland und Vergleich der Presseberichterstattung in beiden Ländern.

Der 9. Austausch wurde organisatorisch und finanziell von der Starostei in Mielec, der Firma "Bury Technologies" und der Stiftung Deutsch-Polnisches Jugendwerk unterstützt. Die Firma "Bury Technologies" bezahlte sowohl für die Polen als auch für die Deutschen die Flugkarten auf der Strecke Katowice-Dortmund-Katowice.

 

Gruppenfoto mit den Betreuern in Krakau